www.hoehenprofile.com
Alfredo der langsamste Bergfahrer Europa's
Stilfserjoch 2758 m -  Nordostrampe            
Start: Prado
Ziel: Stilfserjoch
Land: Italien - Region: Vintschgau Südtirol
Streckenlänge: 23,98 km
Belag: Asphalt
Durchschnittssteigung: 7,9%
Maximale Steigung: 17%
Höhenmeter: 1820
Profil: schwer
Weitere Auffahrten: Südrampe von Bormio 21,5 km 1540 Hm
Nordrampe von Sta.Maria über den Umbrailpass
Wintersperre: von Ende Oktober bis Anfang Juni

Die klassische Strecke führt von Prado am Sulden-Bach auf das Stilfserjoch. Ab Gomagoi sind alle Serpentinen 48 an der Zahl nummeriert und teilweise mit Höhenangaben versehen. Bis Trafoi hält sich das Kurvengeschlängel in Grenzen, doch am Ende des Ortes windet sich die Strasse unwiderstehlich gegen den Himmel. Ab der Franzenshöhe beginnt der 6 km lange furchterregende Steilhang an dessen Ende schon die Tibethütte sichtbar ist Es gilt eine scheinbar senkrechte Felswand zu bezwingen. Endlich am Ziel angekommen sieht man zahlreiche Souvenirläden, Restaurants und sehr viele Radfahrer.
Die Stilfser Joch ist ein muss für jeden Radfahrer, es wird nicht umsonst als Königin der Alpenpässe bezeichnet. Schon wegen der atemberaubenden Strassenbaukunst muss man auf das Stilfserjoch, ganz zu schweigen von der einmaligen Naturkulisse wenn man vom Trafoier Tal hinauf zum Joch radelt.
Geschichte
Die etwa 50 km lange Straße über den Pass wurde 1826 vom österreichischen Kaiserreich fertig gestellt, um die Lombardei, die zum Kaiserreich Österreich gehörte, schnellstmöglich mit den anderen Reichsteilen zu verbinden. Die Trassenführung wurde seitdem kaum verändert. Noch heute besteht die kurvenreiche Nordost-Rampe von Trafoi aus 48 nummerierten Kehren. Quelle: Wikimedia
Strecke befahren mit dem Rad am 5. September 2006 von Alfredo dem langsamsten Bergfahrer Europa's

Alfredo der langsamste Bergfahrer Europa's
Wenn Sie mit Alfredo Kontakt aufnehmen wollen bitte per     E-mail